Was wir tun

Seit 1992 setzt sich der Spendenverein Hilfe für Simbabwe für Unterstützung im südlichen Afrika ein. Begonnen hat das Wirken des Vereins unter dem Namen "Hilfe für Matibi", 2000 erfolgte die Umbenennung in "Hilfe für Simbabwe". Von Beginn an wurde die Arbeit und das Wirken von Dr. med. Herbert Aschwanden und seiner Frau Rita unterstützt.

Wir sorgen dafür, die Infrastruktur des Muvonde Spitals in Simbabwe laufend zu verbessern und den Betrieb nachhaltig zu gewährleisten. Daneben werden auch die Ausbildung von Personal und Waisenkindern sowie die  Nahrungsversorgung als Mittelpunkt unseres Wirkens sichergestellt.

Wir setzen uns dafür ein, das Leben und die Zukunft von vielen Menschen positiv zu verändern und auch in schwierigen Situationen eine Perspektive zu schenken.

Der Verein ist konfessionell neutral. Auch politisch und ideologisch herrscht Unabhängigkeit. Die Funktionäre des Vereins arbeiten ehrenamtlich für die Anliegen des Spitales, seinen Mitarbeitern und den Bedürftigen.

Wer wir sind

Frank Schneider

Frank
Schneider

Präsident

Kurt Werner.jpg

Kurt

Werner

Ehrenpräsident

Arnold Hasenfratz

Arnold Hasenfratz

Sekretariat & Technik

Felix Schmid

Felix

Schmid

Finanzen

Ilona_Falk (2).jpg

Ilona

Falk

Öffentlichkeitsarbeit

66987D03B04241A79213141DF64F21D3 (2).jpg

Uschy

Hasenfratz

Sekretariat

 ... und über 340 aktive Mitglieder

Wo wir helfen

Das auf 200 Betten ausgebaute Spital und das Sanatorium mit 300 Betten liegen rund drei Stunden südlich von Harare, der Hauptstadt Simbabwes. 
Im Umkreis von fast 100 Kilometern leben ca. 250'000 Menschen, die auf das Spital und seine Unterstützung angewiesen sind.